Spielberichte: 1.Herren
*** Aus der Saison 2012/13 - Kreisliga 08 - Pokal - Testspiele... ***
  Alle Spielberichte 2012/13...

KREISLIGA 08...

| Begegnungen | Tabelle | Fieberkurve | Hinrunde | Rückrunde | Heim | Auswärts | Torschützen |


 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo TSV Holm 2.

3 : 0 v     

 30.Spieltag: ...am 12.05.2014 in Quickborn/ Holsten Stadion  

 

 

 

ME:

SV Lieth 2. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

1 : 1 (1:1)

 29.Spieltag: ...am 14.05.2013, Schule Klein-Nordende, 25336 Klein Nordende um 15:00 Uhr    

Aufstellung:
J.Witt — R.Wernicke, C.Grahn, D.Marx — M.Crist, E.Fiedler, M.Lath ( 71.min. F.Demirbag), D.Steenbock —
D.Obertopp ( 46.min. M.Brunsendorf), F.Biel ( 52.min. H.Alcelik), M.Lindner

Resever:
A.Thomaidis

Tore:
0:1 16.min. D.Stennbock, 1:1 22.min. A.Witt (SV Lieht)

Besondere Vorkom.:
1x TuS Holstein, 2x und 1x SV Lieth


Leistungsgerechtes Remis…

1.Halbzeit: Bis zum Führungstor für uns hatten wir 3-4 sehr gute Möglichkeiten das ein oder andere Tor für uns zu schießen. Erst in der 16.Min. konnte D.Steenbock durch den Abprall vom gegnerischen Torwart das 1:0 für uns schießen, F.Biel hatte auf das Tor geschossen. Danach haben wir nachgelassen wodurch der SV Lieht 2 das Ausgleichstor geschossen hat (22.Min).

2.Halbzeit: Der SV Lieht II kam entschlossener aus der Kabine als wir, wodurch sie gute Möglichkeiten hatten das Führungstor zu schießen. Aber unser Torwart (Heute J.Witt) stand richtig oder konnte parieren. Als der Gegner mit ein Mann weiniger auf den Platz war (80.Min. Gelb-Rot für A.Witt) wurden wir wieder stärker und prompt hatten das Führungstor auf dem Fuß, auch wir konnten es leider nicht ausnutzen, sodass das Spiel mit einem gerechtem 1:1 zu Ende ging.

Fazit: Wir wollten heute ein Punkt aus Lieht mitnehmen, das ist uns auch gelungen, so dass wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Am Dienstag (07.05.2013) im Nachholspiel gegen TV Haseldorf müssen wir das nochmal nachmachen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logospielfrei

**       

 28.Spieltag: ...am 28.04.2013

 

 

 

 

 

 

ME:

SC Egenbüttel 2. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

1 : 3 (1:0)

 27.Spieltag: ...am 19.04.2013, Am Moorweg 1, Moorweg, 25462 Rellingen      

Aufstellung:
T.Landschof — R.Wernicke, P.Stehr, D.Marx — E.Fiedler, M.Lath ( 80.min. H.Alcelik),
M.Christ ( 85.min. R.Scharweit), C.Grahn, D.Steenbock — D.Obertopp ( 60.min. M.Lindner), O.Janßen

Tore:
1:0 30.min. M.Lath (** Eigentor), 1:1 57.min. M.Christ, 1:2 und 1:3 70.+85.min. O.Janßen

Reserve:
D.Blank (ETW), F.Demirbag, M.Beste, F.Biel

Besondere Vorkom.:
1x für TuS Holstein

 


Verdienter Sieg nach Leistungssteigerung in Halbzeit 2...

1.Halbzeit: Wie am Dienstag gegen Hörnerkirchen haben in der 1.Halbzeit sehr verhalten angefangen.Erst nach dem Führungstor für Egenbüttel (30.Min durch M.Lath es war ein sehr schönes Eigentor),haben angefangen wieder dagegen zu halten und uns Chancen heraus gespielt. Zweimal O.Janßen und einmal D.Steenbock hatten das Ausgleichstor auf dem Fuß gehabt,aber leider nicht ausgenutzt. So gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: Aus der Kabine kamen wir mit mehr Entschlossenheit raus und unsere heraus gespielten Chancen wurden immer mehr und mehr. In der 57.Min gelang uns endlich das Ausgleichstor durch M.Christ. Mit einem Steilpass in die linke Seite setzte D.Obertopp den M.Christ in Szene, der auch wunderbar das Tor für uns schoss. Durch das einwechseln von M.Lindner wurden unsere Angriffe noch gefährlicher.Das 2:1(70.Min.) und 3:1(85.Min.) hat er für O.Janßen vorbereitet.

Fazit: Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter und ein sehr wertvoller Sieg für uns. Jetzt haben wir 10 Tage Zeit, um diesen Sieg zu Feiern. Am 30.04.2013 erwartet uns das nächste schwierige Spiel, nämlich der Kummerfelder SV 2. Das wird noch schwieriger als gegen SC Egenbüttel, da sie unsere direkte Konkurrenz sind im Abstiegskampf.

Also Jungs genießt diesen Sieg bis Dienstag, dann geht es mit dem Training weiter.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo Spfr. Pinneberg 1.

2 : 0 (2:0)

 26.Spieltag: ...am 14.04.2013, Sportzentrum Ziegenweg, 25451 Quickborn um 14:00 Uhr   

Aufstellung:
D.Blank — R.Wernicke, P.Stehr, D.Marx — M.Christ, D.Steenbock, E.Fiedler, M.Lath —
D.Obertopp ( 82.min. K.Richter), M.Beste ( 72.min. O.Janßen), M.Lindner ( 72.min. H.Alcelik)

Tore:
1:0 und 2:0 03.+ 44.min. D.Obertopp

Reserve:
T.Landschof (ETW), F.Demirbag, D.Simic, S.Valtrovic

Besondere Vorkom.:
1x für TuS Holstein, 3x für Spfr. Pinneberg

 


Pflichtsieg...

1.Halbzeit: Wir wollten so früh wie möglich das Führungstor schießen und das ist uns auch nach der 2. Chance gelungen. Nach der 1.Chance durch M.Lindner die wir nicht ausgenutzt haben, gingen wir in der 4.Minute durch einen Doppelpass von M.Lindner und D.Obertopp 1:0 in Führung. Danach haben wir weitere Chancen gehabt um das Ergebnis zu erhöhen, aber wir haben leider nicht die Chancen ausgenutzt. In der 44.Min.haben wir doch noch das 2:0 geschossen. Nach einem schönen Zuspiel von M. Christ hat D. Obertopp für uns das zweite Tor geschossen. Mit dieser Führung gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: In der Zweiten Halbzeit hat der Spfr. Pinneberg die eine oder andere Chance gehabt das Anschlusstor zu schießen, aber diesmal standen wir gut in der Abwehr. Auch wir hatten gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, aber auch wir haben es leider nicht geschafft. So ging das Spiel auch für uns zu Ende.

Fazit: Es war ein verdienter Sieg der nie gefährdet war. Am kommenden Dienstag müssen wir das wiederholen, damit wir weiterhin im Geschäft bleiben.

Also Jungs: Das selbe nochmal am Dienstag wiederholen.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TSV Uetersen 2. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

3 : 2 (2:2)

  25.Spieltag: ...am 06.04.2015, Rosenstadion, Alsenstr. 23, 25436 Uetersen        

Aufstellung:
J.Witt — R.Wernicke, R.Scharweit ( 40.min. P.Stehr), D.Marx — E.Fiedler, C.Grahn, M.Lath,
M.Christ ( 75.min. M.Beste) — D.Steenbock, M.Lindner, H.Alcelik ( 65.min. F.Biel)

Tore:
1:0 und 2:0 26.+31.min. **N.N. (TSV Uetersen 2), 2:1 und 2:2 37.+ 42.min. M.Lindner,
3:2 67.min. **N.N. (TSV Uetersen 2)

Reserve:
ETW: T.Landschof, A.Thomaidis, F.Demirbag, S.Valtrovic

Besondere Vorkom.:
3x für TuS Holstein, 1x TSV Uetersen

 


Trotz toller Moral, keine Punkte...

1.Halbzeit: Bis zur 25.Minute haben wir vier klare Torchancen gehabt, die wir leider durch Unvermögen oder Pech nicht ausgenutzt haben. Bei 3 Chancen lief der Spieler allein auf den gegnerischen Keeper zu. Es fehlte unserem Hakan Alcelik (er hatte "fast" alles richtig gemacht) einfach nur das nötige Glück und die letzte Abgebrühtheit. Vor dem 1:0 für den Gegner konnten wir wieder eine riesen Chance nicht ausnutzen. D.Steenbock hatte über den Gegnerischen Keeper einen Heber gemacht, den der Abwehrspieler vor der Torlinie weg schlagen konnte.Bei einem Konter - in der 26.Spielminute haben wir leider das Tor kassiert. Bei einem Angriff unserer Mannschaft wurde der Ball an der Mittellinie abgefangen, ruckzuck und ohne viel Schnörkel wurde unser komplettes Mittelfeld und die Abwehr ausgehebelt und ehe man sich versah schlug der Ball zum Führungstor zum 1:0 (26.) ins lange untere rechte Eck im Tor ein. Fünf Minuten später, fast eine Kopie und abermals konnte unser Keeper Jan Witt den Ball nur noch aus dem Netz holen 2:0 (31.) Danach hatte der Gegner noch ein grosse Chanhe zum 3:0. Durch diese Rettungsaktion vom unseren Torwart gab es ein Ruck über unsere Mannschaft, so dass wir vor der Pause doch noch ausgleichen konnten. Durch einen Doppelschlag vom M. Lindner. Erst in der 37.Minute das Anschlusstor zum 2:1 Aber es sollte noch besser kommen, denn in der 42.Spielminute konnte unser Marco den gegnerischen Keeper zum hochverdienten und viel umjubelten 2:2-Ausgleich bezwingen. So ging´s dann mit einem 2:2-Remis auch in die Halbzeitpause.

2.Halbzeit: Nach der Halbzeitpause zeigten die Gastgeber mehr Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Wir haben wohl gedacht, dass das Spiel schon zu Ende ist. Wir konnten den Ball nicht mehr in den eigenen Reihen halten. In der 67.Spielminute - fiel dann auch die abermalige Führung. Bei einem Vertändeln im linken Mittefeld verlor man unnötig den Ball.Ein Spieler des TSV schnappte sich den Ball und drang über den rechten Flügel seitlich in unseren Strafraum ein und erzielte die 3:2-Führung. Ab der 80.Minuten konnten wir den Druck erhöhen, so dass wir zwei bzw. drei sehr gute Torchancen hatten,die aber leider den erhofften und verdienten Ausgleich nicht brachten. Besonders in der 2.Minute der Nachspielzeit musste eigentlich der 3:3-Ausgleich fallen, aber der Flankenball konnte leider nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden.

Fazit: Wir haben nach dem 0:2 eine tolle Moral bewiesen aber am Ende wurden wir leider nicht belohnt. Aber es reicht halt nicht eine Halbzeit, um die nötigen Punkte mitzunehmen.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo Kummerfeld SV 2.

4 : 1 (1:0)

 24.Spieltag: ...am 30.04.2013, Sportzentrum Ziegenweg, 25451 Quickborn,          

Aufstellung:
D.Blank — R.Wernicke, D.Marx, C.Grahn — E.Fiedler, M.Lath ( 65.min M.Beste), M.Christ, D.Steenbock —
H.Alcelik ( 75.min R.Scharweit), O.Janßen, M.Lindner ( 75.min F.Biel)

Reserve:
T.Landschof (ETW), F.Demirbag, D.Obertopp, M.Brunsendorf

Tore:
1:0 30.min D.Steenbock, 2:0 (FE) u. 3:0 53.+56.min M.Lindner, 3:1 80.min **N.N. (Kummerfeld),
4:1 82.min O.Janßen,

Besondere Vorkom.:
2x TuS Holstein

 


Ganz wichtige 3.Punkte...

1.Halbzeit: Gleich von Anfang an haben wir den Gegner unter Druck gesetzt und wir haben uns gute Möglichkeiten heraus gespielt, durch M.Lindner dreimal, H.Alcelik zweimal und O.Janßen zweimal. Bis zum 1:0 in der 30.Min. durch D.Steenbock hätten wir höher führen müssen, leider haben wir die heraus gespielten Chancen nicht ausgenutzt. Mit dieser Führung gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: In der zweiten Hälfte haben wir gleich die Chance zum 2:0 ausgenutzt. In der 53.Min. konnte M.Christ im Strafraum durch ein Faulspiel gestoppt werden,den fälligen Faulelfmeter hat M.Lindner sicher zum 2:0 verwandelt. Drei Min. später (56.Min.) wiederum hat M.Lindner (durch einen satten Schuss aus 20 Meter) zum 3:0 getroffen. Danach haben wir nicht viel gemacht und der Gegner hatte einige gute Möglichkeiten zum Anschlusstor. In der 80.Min. haben sie auch das 3:1 geschossen.Aber gleich zum Anschluss haben geantwortet und durch O.Janßen in der 82.Min. das 4:1geschossen.

Fazit: Es war ein sehr wichtiges Spiel, dass wir für uns ungefährdet entschieden haben. In der ersten Halbzeit haben wir guten Fussball gespielt, die Chancen aber nicht ausgenutzt, in der zweiten Halbzeit waren wir nicht so wie in der ersten Halbzeit, aber dafür haben wir die Tore geschossen.

Für die restlichen vier Spiele haben wir uns eine gute Ausgangsposition heraus gearbeitet, aber d.h. nicht, dass wir uns zurück lehnen können. Nein,nein am Sonntag erwartet uns mit Lieht II (Auswärts) ein starker Gegner.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

 

ME:

TV Haseldorf 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

 1 : 2 (1:1)

rasen 23.Spieltag: ...am 07.05.2013, Schloßparkstadion, Kamperrege, 25489 Haseldorf        

Aufstellung:
T.Landschof — R.Wernicke, P.Stehr, D.Marx ( 80.min A.Thomaidis) — E.Fiedler, C.Grahn, H.Alcelik, F.Demirbag,
D.Steenbock — M.Beste ( 60.min M.Brunsendorf, 80.min F.Biel), M.Lindner

Reserve:
J.Witt (ETW), R.Scharweit.

Tore:
0:1 u. 1:2 10./55.min D.Steenbock, 1:1 23.min **N.N. (Haseldorf TV)

Besondere Vorkom.:
3x TuS Holstein, 3x Haseldorf TV,

 


Glücklicher aber verdienter Sieg...

1.Halbzeit: Wie gegen Lieht II haben wir bis zum 1:1 sehr guten Fußball gespielt und gute Möglichkeiten für uns erarbeitet, leider konnten wir nur eine davon zum 1:0 Führungstor durch D.Steenbock ausnutzen. Nach einem Missverständnis in der Abwehr hat der TV Haseldorf das Tor zum Ausgleich durch den Spieler W.Wenger geschossen. So gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: Wie am Anfang der 1.Halbzeit, so hat auch die 2.Halbzeit begonnen, sodass wir wieder gute Möglichkeiten herausgespielt haben. In der 55.Min., wiederum durch D.Steenbock, haben wir das 2:1 Führungstor geschossen. Danach haben wir nachgelassen, wodurch der Gegner gute Möglichkeiten hatte, das Ausgleichstor zu erzielen. In der 82.Min. hat der Gegner auch die größte Möglichkeit gehabt, nämlich einen Foulelfmeter zum Ausgleich, aber unser Torwart, heute T.Landschof, hat das durch seine Parade verhindert. Danach haben wir versucht den Vorsprung bis zum Schluss zu verteidigen, was uns auch gelungen ist. Nach dem Schlusspfiff der guten Schiedsrichter war der Jubel groß, mit dem Sieg haben wir endgültig die Klasse gehalten.

Fazit: Es war ein verdienter Sieg aber weil wir unsere Chancen nicht ausgenutzt haben, haben wir den Gegner die Möglichkeit gegeben im Spiel zu bleiben. Egal wir haben es geschafft, wir haben das unmögliche möglich gemacht.
Das wird keiner nachmachen können, was wir da geschafft haben.

Danke Jungs für die vollbrachte Leistung.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SC Pinneberg 1.

3 : 1 (1:0)

 22.Spieltag: ...am 09.05.2013, Sportzentrum Ziegenweg 1, 25451 Quickborn      

Aufstellung:
D.Blank — R.Schwarweit, D.Marx ( 80.min S.Valtrovic), P.Stehr ( 55.min S.Scheller) — E.Fiedler, M.Christ,
H.Alcelik, F.Demirbag ( 75.min D.Simic), D.Steenbock — M.Brunsendorf, M.Beste ( min O.Janßen)

Reserve:
T.Landschof (ETW), R.Wernicke, M.Lindner, C.Grahn

Tore:
1:0
42.min M.Brunsendorf, 2:0 u. 3:1 65./85.min M,Beste, 2:1 80.min **N.N. (SC Pinneberg)

Besondere Vorkom.:
= 4x für TuS Holstein, 1x und 1x SC Pinneberg

 


Wer Tore schießt, gewinnt auch ein Spiel...

 

1.Halbzeit: Bis zum Führungstor für uns war der SC Pinneberg spielbestimmend und hatte gute Möglichkeiten gehabt ein oder zwei Tore zu schießen. Wie so immer im Fußball, haben wir dann in der 42.Min ein Kopfballtor durch M.Brunsendorf erzielt. So gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Wir hatten Möglichkeiten das 2:0 für uns zuschießen, aber auch der SC Pinneberg hatte gute Möglichkeiten das Ausgleichstor zuschießen. In der 65.Min. war es soweit,ein Drehschuss von M.Beste genau in den rechten Winkel. Nach dem Tor haben wir nachgelassen, wodurch der Gegner wieder spielbstimmend war. In der 75.Min. haben sie ein Foulelfmeter zugesprochen bekommen,den aber unser guter Torwart D.Blank parierte. SC Pinneberg hat sich doch noch für seinen guten Fußball belohnt. In der 80.Min. haben sie das Anschlusstor geschossen. In der 85.Min wiederum durch M.Beste haben wir den alten Stand hergestellt 3:1. In der 78.Min hat der Spieler K.Stieb die zweite gelbe bekommen, womit er den Platz verlassen musste. Beim Verlassen des Platzes, hat er alles getreten was er vor sich hatte, auch die Ersatzbank hat leiderauch darunter gelitten. Durch einen Fußtritt gegen die Plastikscheiben, sind diese rausgeflogen. Es ging um nichts, warum der Spieler so durch gedreht ist, weiß glaube ich, keiner so genau.

Fazit: In der ersten Halbzeit hat der SC Pinneberg das Spiel bestimmt, in der zweiten überwiegend wir. Der Sieg geht in Ordnung, auch weil es ein Tor zu hoch ist.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TSV Gut Heil Heist 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

3 : 1 (1:0)

  21.Spieltag: ...am 03.03.2013, Hamburger Str., 25492 Heist        

Aufstellung:
T.Landschof — R.Wernicke, R.Scharweit ( 85.min P.Stehr ) , D.Marx — H.Alcelik, M.Christ, M.Lindner,
D.Steenbock, C.Link ( 75.min F.Demirbag ) — O.Janßen, M.Beste ( 60.min C.Grahn)

Reserve:
J.Witt (ETW), K.Clausen, K.Richter, D.Simic

Tore:
1:0 u. 2:0 35./81.min **N.N. (TSV Heist), 2:1 80.min O. Janßen, 3:1 89.min **N.N. (FE, TSV Heist)

Besondere Vorkom.:
= 2x und 1x 88.min O.Janßen (wegen wiederholten Meckerns) für TuS Holstein, = 2x für TSV Heist,

 


Den Aufwind von Ellerau nicht mitgenommen…

1.Halbzeit: Identisch wie gegen Cosmos Wedel, aber diesmal hat der Gegner das Tor geschossen was Cosmos Wedel nicht geschafft hatte. Wir haben anscheinend nicht richtig zu gehört, was der Trainer über das Verhalten gegenüber den Schiedsrichtern gesagt hat. Ab der Zweiten Minute haben wir jede Entscheidung gegen uns war Kommentiert. Der Gegner war bissiger und wir leider sehr Verhalten.Wir konnten froh sein, dass es nur 1:0 für den TSV Heist stand. Das Tor haben wir in der 35.Minute kassiert. Der TSV hatte 4-6 sehr gute Chancen, das Ergebnis höher zu schrauben. Unser guter Torwart T. Landschof hat uns durch seine Paraden im Spiel gehalten.

2.Halbzeit: Anfangs lief es gut für uns, weil der TSV Heist sich zurückgezogen hat und wir mehr gemacht und investiert haben, als in der ersten Halbzeit. Wir haben uns sehr gute Chancen erarbeitet aber haben es versäumt das Tor zumachen. In der 80.Minute haben wir dann endlich das Ausgleichstor durch O.Janßen geschossen. Im gegen Zug fiel das 2:1 (81.Min.)für den TSV Heist. Wir waren nicht genug konzentriert, was der Gegner dann ausnutzte. Das 3:1 haben wir durch ein angebliches Foulspiel in der 89.Minute kassiert.

Fazit: Wenn wir uns nicht auf das Spiel konzentrieren, sondern jede Entscheidung der Schiedsrichter kommentieren und nicht wie gegen den SC Ellerau für jeden Ball kämpfen und das aller wichtigste, wir uns nicht als ein Einheit präsentieren und das eigene EGO nicht ablegen, werden wir uns das Leben nur selbst schwer machen, unser Ziel zu erreichen.

Ein Wort noch zur heutigen Schiedsrichterleistung:
Was der heute gepfiffen hat und seine Entscheidungen waren, weiß er selbst am besten. Er hat ein Tor für uns wegen angeblichem Foulspiel oder auch wegen angeblichem Abseits nicht gegeben. Durch einige Entscheidungen hat er auch dazu beigetragen, dass wir uns nicht konzentriert haben oder konnten. Die Krönung war, das angebliche Foulspiel in unserem Strafraum, wo er FE gegen uns gepfiffen hat. Sogar die heimischen Zuschauer haben über die Fehlentscheidung gelacht.

Es lag nicht nur an der Leistung der Schiedsrichter, weswegen wir heute Verloren haben, sondern auch an uns selbst.

Wie oben gesagt, wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren,als ein Einheit auftreten und am Ende ist es egal, wer die Tore schießt, sondern das wir sie schießen.

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SC Cosmos Wedel 1.

3 : 0 (1:1)

 20.Spieltag: ...am 24.02.2013, Sportzentrum Ziegenweg, 25451 Quickborn,       

Aufstellung:
D.Blank — R.Wernicke, R.Scharweit, D.Marx — M.Christ, M.Lindner, D.Steenbock, F.Demirbag ( 85.min C.Linl),
H.Alcelik — O.Janßen ( 80.min D.Obertopp), C.Grahn. ( 65.min M.Beste)

Reserve:
D.Simic, A.Thomainis, P.Stehr und ETW J.Witt

Tore:
1:0 40.min O.Janßen, 2:0 u. 3:0 54./80.min M.Lindner

Besondere Vorkom.:
= 4x für TuS Holstein, = 2x Cosmos Wedel

 


Keine gute Leistung gezeigt, aber 3.Punkte mitgenommen...

1.Halbzeit: In der ersten Halbzeit war es ein fast ausgeglichenes Spiel, aber der Gegner hatte ein wenig mehr Tor-Chancen. In der dritten Minute haben wir eine gute Möglichkeit gehabt durch O. Janßen in Führungzu gehen. Danach haben die Gegner 2-3 gute Möglichkeiten gehabt einTor zu schießen, weil wir nicht so sicher im Abwehrverhalten agiert haben wie in Ellerau in der ersten Halbzeit. Aber wir haben im richtigen Moment das Führungstor geschossen. Vor dem Führungstor hat uns unser Torwart D. Blank durch eine gute Parade vor dem 0:1 bewahrt. Das 1:0 in der 40.Minute, ein Angriff über M. Christ und M. Lindner, wo der O. Janßen es zum Abschluss brachte. Mit dem 1:0 gingen wir in die Kabine.

2.Halbzeit: Was der Trainer L. Landschof in der Kabine gesagt hat, wissen nur die Spieler und er selbst. In der Zweiten Halbzeit haben wir eine andere Heimmannschaft gesehen. Nach zehn Minuten in der Zweiten Halbzeit gingen wir durch eine Einzel Aktion von M. Lindner mit 2:0 in Führung. Danach haben wir weitere Chancen gehabt das Ergebnis weiter auszubauen, aber es hat bis zur 78.Minute gedauert bis ein Tor für uns fiel. Das 3:0 hat wiederum M. Lindner durch ein Freistoß Tor geschossen. Nach dem Tor haben wir und der Gegner die ein oder andere Chance gehabt weitere Tore zu schießen,aber weder der Gegner noch wir haben es geschafft.

Fazit: Also Jungs nicht überheblich werden, andere Gegner werden ihre Chancen ausnutzen und wir werden es dann schwer haben, dass wieder auszugleichen oder das Spiel dann noch für uns zu entscheiden. Ich hoffe das Spiel war für uns eine Warnung. Aber trotzdem feiert mal unseren Zweiten Sieg bis zum Dienstag, danach wird wieder hart gearbeitet.
NICHT VERGESSEN….

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

SC Ellerau 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

0 : 1 (0:0)

19.Spieltag : ...am 17.02.2013, Dorfstr. 51, 25479 Ellerau     

Aufstellung:
T.Landschof — R.Scharweit, D.Marx, R.Wernicke — F.Demirbag ( 80.min K.Clausen), E.Fiedler, M.Christ,
H.Alcelik — M.Beste ( 65.min D.Obertopp), M.Lindner, O.Janßen ( 88.min C.Grahn)

Reserve:
D.Blanck (ETW), D.Simic, C.Link, K.Richter,

Tore:
1:0 90+3.min C.Grahn

Besondere Vorkom.:
4x und 1x 65.min D.Marx für TuS Holstein, = 2x für SC Ellerau,

 


Ein Spiel dauert doch 93.Minuten...

 

1.Halbzeit: Man hat schon am Anfang des Spiels gesehen, dass beide Mannschaften Respekt voneinander hatten. Beide Mannschaften wussten nicht wie sie momentan drauf sind. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen, aber trotzdem ging es in die Pause mit einem 0:0.

2.Halbzeit: Der SC Ellerau kam mit mehr Schwung in die zweite Halbzeit, deshalb hatten sie auch sehr gute Chancen in Führung zugehen. Wir hatten sehr viel Glück, dass es immer noch unentschieden war. Denn zweimal die Latte und einmal der Pfosten hatten was dagegen oder standen im Wege, damit Ellerau nicht in Führung ging. Ab der 65.Min. waren wir nur noch zehn Mann, weil D. Marx wegen wiederholtem Faulspiel gelbrot kassiert hatte. Die erste gelbe für Diego war sehr hart und ungerecht (Es war sein erstes Faulspiel). Die zweite war gerecht, durch sein Faulspiel hat er uns sogar vor einem möglichen Gegentor bewahrt. Durch die gelbrote Karte wurde unser Kampfgeist nochmal gestärkt. Wie es üblich ist beim Fußball haben wir in der Nachspielzeit einen Freistoß bekommen, den M. Chris auf den Kopf von C. Grahn serviert hat und der das 1:0 für uns geköpft hat. Es war ein riesen Jubel von der Ersatzbank bis zu den Spielern, die nicht im Kader waren oder Verletzungsbedingt nicht spielen konnten.

Fazit: Am Ende haben wir mit sehr viel Glück die drei Punkte aus Ellerau entführt, aber durch den Kampf haben wir es uns verdient, denke ich. Am nächsten Wochenende gegen Cosmos Wedel müssen wir nachlegen, damit der Sieg gegen SC Ellerau nicht wertlos bleibt.

 

Fikret Yilmaz
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logoSV Hörnerkirchen 1.

5 : 0 (3:0)

18.Spieltag : ...am 16.04.2013, Holstenstadion, Harksheider Weg 258, 25451 Quickborn   

Aufstellung:
J.Witt — R.Wernicke, D.Marx P.Stehr, — E.Fiedler, C.Grahn, M.Christ ( 70.min H.Alcelik),
M.Lath ( 65.min F.Demirbag) — D.Steenbock, O.Janßen, D.Obertopp ( 52.min S.Valtrovic)

Reserve:
T.Landschof (ETW), F.Biel, M.Beste, R.Scharweit

Tore:
1:0 u. 2:0 20./27.min D.Obertopp (D.Steenbock), 3:0 40.min O.Janßen (M.Christ),
4:0 47.min D.Obertopp (D.Steenbock), 5:0 85.min O.Janßen (H.Alcelik)

Besondere Vorkom.:
1x für TuS Holstein und SV Hörnerkirchen

 


Ohne Glanz zum Erfolg gegen harmlose Gegner...

 

1.Halbzeit: Das Spiel hat sehr Verhalten angefangen. Man hat gesehen wie unsicher wir waren, weil es für uns ein sehr wichtiges Spiel war, das wir nicht verlieren wollten. Hörnerkirchen hatte gute Möglichkeiten gehabt, um in Führung zugehen. Unser Torwart hat sehr gut gehalten und uns vor einem Rückstand bewahrt. In der 20.min gingen wir nach einem guten Zuspiel von D.Steenbock durch D.Obertopp mit 1:0 in Führung. Nach dem Führungstor haben wir Sicherheit bekommen und haben uns Chancen heraus erarbeitet von denen wir Zwei ausgenutzt haben. Das 2:0 wiederum von D.Obertopp durch einen Flachschuss (27.min). Das 3:0 in der 40.min durch O.Janßen. Das Zuspiel kam von M.Christ. So gingen wir in die Pause.

2.Halbzeit: Gleich nach der Pause haben wir das 4:0 geschossen, wieder durch D.Obertopp, das Zuspiel kam von D.Steenbock. Bis zur 80.min hatten wir gute Möglichkeiten das Ergebnis weiter zu erhöhen, das gelang uns in der 80.Min. Dieselmal durch O.Janßen nach Vorlage von H.Alcelik.

Fazit: Es war ein sehr wichtiges Spiel, das wir mit Bravur bestanden haben. Weiter so Jungs, am Freitag erwartet uns die nächste schwere Aufgabe mit dem SC Eggenbüttel 2.

Ein Wort noch zu unseren drei Torhütern: Jeder Trainer träumt davon, solche guten Torhüter zu haben. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir sie haben. Danke Jungs und weiter so…

 

Fikret Yilmaz 
Sportlicher Leiter TuS Holstein Quickborn Fussball Abteilung

 

 

 

ME:

TSV Seestermühe M. 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

2 : 0 (0:0)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SSV Rantzau 2.

1 : 4 (1:1)


 

 

 

ME:

(TSV Holm 2.) logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

2 : 0 (0:0)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SV Lieth 2.

0 : 2 (0:1)


 

 

 

ME:

(TSV Sparrieshoop 2.) logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

0 : 3 (0:2)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SC Egenbüttel 2.

0 : 2 (0:0)


 

 

 

ME:

Spfr. Pinneberg 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

1 : 1 (1:1)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo TSV Uetersen 2.

0 : 3 (0:1)


 

 

 

ME:

Kummerfeld SV 2. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1.

1 : 1 (0:0)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logoTV Haseldorf 1.

0 : 1 (0:1)


 

 

 

ME:

SC Pinneberg 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1.

8 : 0 (3:0)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo TSV Gut Heil Heist 1.

1 : 2 (0:1)


 

 

 

ME:

SC Cosmos Wedel 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1.

0 : 0        


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo SC Ellerau 1.

0 : 4 (0:2)


 

 

 

ME:

SV Hörnerkirchen 1.logo

logo TuS Holstein Quickborn 1.

5 : 1 (3:0)


 

 

 

ME:

TuS Holstein Quickborn 1. logo

logo TSV Seestermühe M. 1.

0 : 4 (0:1)


 

 

 

ME:

SSV Rantzau 2. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

2 : 1 (1:0)


 

 

 

PO:

SC Pinneberg 1. logo

logo TuS Holstein Quickborn 1. 

6 : 0 (1:0)


 

 

       ** ME = Meisterschaft/ Punktspiel, PO = Pokalspiel, FR = Freundschaftsspiel

 

 

Tabelle KREISLIGA 08 - 2012/13...



       ** erzeugt am 25.05.2013

 

 

http://www.tus-holstein-quickborn-fussball.de